Die Pfarrei

 

> Aktuelles
Anbetung
Bilder
Geschichte
Gottesdienste

Pastoralteam

Pfarrbüro
Pfarrgebiet

Sakramente

 
Gottesdienstplan

Hier erhalten Sie den Gottesdienstplan als PDF-Datei.

 

download

 
Bibelteilen

 

Kontakt:

Kath. Pfarramt Liebfrauen-münster und St. Moritz

Kupferstraße 34

85049 Ingolstadt

 

Telefon: 0841 / 934150

Email: muenster-moritz.in@bistum-eichstaett.de

Aktuelles

 

Aktuelles

 

 

400. Todestag von Pater Jakob Rem: Veranstaltungen und Gottesdienste in Gedneken an den Jesuitenpater

 

pde-Foto: Georg Pfeilschifter

 

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Anlässlich des 400. Todestages von Pater Jakob Rem am Freitag, 12. Oktober, finden in Eichstätt und Ingolstadt mehrere Veranstaltungen statt.

Am Donnerstag, 11. Oktober, hält Kerstin Merkel ab 19 Uhr im Saal des Ingolstädter Canisiuskonvikts einen Vortrag über Jakob Rem. Die Professorin für Kunstgeschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt erinnert mit einer Bildpräsentation an die wichtigsten Stationen im Leben des Jesuitenpaters und seine Darstellung in der Kunst. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Am Freitag, 12. Oktober, findet zu Ehren Jakob Rems um 18 Uhr eine Messe am Gnadenaltar der Dreimal Wunderbaren Mutter im Ingolstädter Münster statt.

Am Sonntag, 14. Oktober, hält Manfred Redler im Rahmen der Reihe „Kunst im Münster“ einen etwa 15-minütigen Kurzvortrag am Gnadenaltar der Dreimal Wunderbaren Mutter. Der Vortrag beginnt gegen 12 Uhr, direkt im Anschluss an die 11-Uhr-Messe, bei der P. Dr. Lorenz Gadient die Festpredigt halten wird.

Am Donnerstag, 18. Oktober, hält der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke im Rahmen der Tagung „Heilige. Stars der Kirche oder verrückte Idealisten?“ im Ingolstädter Canisiuskonvikt einen Vortrag über Pater Jakob Rem. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Anmeldung zur Tagung bis 11. Oktober beim Diözesanbildungswerk Eichstätt, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-641 oder per E-Mail an erwachsenenbildung(at)bistum-eichstaett(dot)de.

Jakob Rem wurde 1546 in Bregenz geboren. Von 1586 bis zu seinem Tod 1618 lebte der Jesuitenpater in Ingolstadt, wo er als Erzieher an der damaligen bayerischen Landesuniversität wirkte. Pater Jakob Rem galt als „Apostel der Jugend“ und wird noch heute von vielen Gläubigen verehrt. Auf ihn geht die Verehrung der Dreimal Wunderbaren Mutter im Ingolstädter Münster zurück. Im Jahr 1932 wurde ein Seligsprechungsverfahren eingeleitet, welches jedoch 1949 unterbrochen wurde. 2010 wurde das Verfahren auf Bemühungen des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke wieder aufgenommen. Weitere Informationen zum Jesuitenpater Jakob Rem im Internet unter www.bistum-eichstaett.de/jakob-rem

 

 

Predigten

Dreikönigspredigt

Predigt zum Jahresabschluss

Predigt zur Christmette Münster

Predigt zum 2. Adventssonntag

Predigt zum 1. Adventssonntag

Predigt zum 1. Adventssonntag Kinder

Predigt zum 14. Sonntag im Jahreskreis

Predigt zum Fischerfest 2017

Predigt zum 7. Ostersonntag

Predigt zum Ostersonntag

Predigt zur Osternacht

Predigt zum 19.03.2017

Predigt zum 6. Sonntag im Jahreskreis

Predigt zur Christmette 2016

Predigt vom 17.12.2016

Predigt zum Stadtrequiem

Predigt vom 30.10.2016

Predigt vom 23.10.2016

Predigt vom 18.12.2010